VG Wort Zählpixel

Das Schönste Paar Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 16 Jahre
FSK Trailer: 12 | Länge: 93 Min | Kinostart: 02.05.2019 | ©  Koryphäen Film | Drama
 

Originaltitel: Das schönste Paar

  |  Mit: Maximilian Brückner, Luise Heyer
 
Das Schönste Paar Trailer

Das Schönste Paar Trailer
FSK 12

Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2
 VIDEO-TIPP

Systemsprenger

Systemsprenger
 VIDEO-TIPP

Immer und Ewig

Immer und Ewig
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Das Schönste Paar Trailer: Weitere Infos

Anzeige

Die Story zu Das Schönste Paar Trailer:
Malte und Liv sind ein junges Lehrerehepaar, das mitten im Leben steht und sich erfolgreich allen Höhen und Tiefen des Alltags stellt. Doch dann werden sie während eines Urlaubs auf Mallorca von drei 18-jährigen Jungs in ihrem Bungalow überfallen. Die zunächst scheinbar harmlose Situation kippt und endet in einem Fiasko. Liv wird von Sascha, dem Anführer der Drei, vergewaltigt. Malte kann nur machtlos zuschauen, während er von den anderen beiden festgehalten wird. Die Katastrophe trifft das Paar mit ungeahnter Wucht. Zwei Jahre später: Die Täter wurden nie gefasst. Malte und Liv haben mit aller Kraft und jeder Menge Pragmatismus beschlossen, sich von dem Überfall nicht das Leben zerstören zu lassen. Beide haben eine Therapie gemacht. Liv absolviert ihre letzten Stunden, Malte hat das Boxen für sich entdeckt. Langsam kehrt wieder Normalität in ihre Emotionen und auch sexuell näheren sie sich einander wieder an. Doch dann trifft Malte eines Abends in einem Imbiss um die Ecke zufällig auf ein junges Paar und glaubt den damaligen Vergewaltiger von Liv wiedergesehen zu haben. Er verfolgt das Paar bis zu einer U-Bahnstation und im abfahrenden Waggon kommt es zum Blickkontakt: Es ist eindeutig Sascha. Sofort steigen Angst und Rachegefühle in Malte auf. Um den Täter vor Gericht zu bringen, braucht er mehr Informationen. So beginnt Malte, sich in den folgenden Wochen an der UBahnstation auf die Lauer zu legen. Liv ahnt nichts von alledem. Schließlich sieht Malte Sascha tatsächlich wieder und verfolgt ihn unbemerkt bis zu seiner Wohnung. Dort wird er von Sascha entdeckt. Die beiden fallen übereinander her. Im Kampf droht Sascha Malte damit, sein Leben zu zerstören, wenn er ihn anzeigt. Mit diesen Worten flieht er. Malte bleibt paralysiert zurück. Die Situation ist wieder außer Kontrolle geraten. Liv entgeht in den folgenden Tagen nicht, dass Malte verändert und ständig in Gedanken ist. Er gesteht ihr schließlich, dass er ihren Vergewaltiger in der Stadt entdeckt hat. Und dass Sascha ihnen erneut gedroht hat. Liv ist außer sich. Dennoch beschließt das verängstigte und überforderte Paar, Sascha nicht anzuzeigen. Liv ist sich sicher: „Wir haben es schon mal geschafft, ihn zu vergessen. Das schaffen wir auch ein zweites Mal.“ Aber Liv wird von den schrecklichen Erinnerungen eingeholt und findet sich bald in der Praxis ihrer Therapeutin wieder. Malte wird ebenso von Ohnmachtsgefühlen getrieben, die er selbst im Boxclub nicht loswird. Da er weiß, wo Saschas Freundin Jenny arbeitet, besucht er sie an ihrem Arbeitsplatz - einer Karaokebar - und erzählt ihr, dass sie mit einem Vergewaltiger zusammen ist. Jenny konfrontiert ihren Freund Sascha mit den Vorwürfen. Zu Hause kommt es zwischen Malte und Liv zum Streit. Längst bewältigt-geglaubte Vorwürfe steigen an die Oberfläche. Hätte Malte Liv beschützen können? Wie konnte es ihm passieren, jetzt den Täter in ihr gemeinsames Leben zurückgeholt zu haben? Als Sascha Liv in ihrem eigenen Wohnzimmer überrascht und sie abermals bedroht, verliert Liv die Fassung. Außer sich scheint ihr der einzige Ausweg zu fliehen. Diesen emotionalen Terror kann sie nicht aushalten und auch Malte nicht verzeihen. Malte hat scheinbar komplett die Kontrolle über ihr Leben verloren und folgt dem Impuls das zu ändern. Er stürmt zurück in Jennys Bar. Seine Wut braucht ein Ventil: Sascha. Liv begleitet ihn, um ihn von seinen Rachegedanken abzubringen. In der Bar treffen alle aufeinander: Malte, Liv, Jenny und Sascha. Malte gelingt es gegenüber Sascha die Oberhand zu gewinnen. Er fällt über Sascha her, würgt ihn und ist kurz davor ihn zu töten. Aber er lässt von Sascha ab, und gibt seinen Racheplan auf. Gerade wieder zu Luft gekommen, provoziert Sascha Malte und Liv aufs Neue. Liv schnappt sich blind vor Wut ein Messer und sticht Sascha damit in den Hals. Gemeinsam fahren alle vier ins Krankenhaus, um Sascha in die Notaufnahme zu bringen. Im Morgengrauen erreichen Malte und Liv schließlich erschöpft ihre eigene Wohnung. Wird das Erlebte sie endgültig trennen? Aus Verzweiflung zerschmettert Malte ein Wasserglas an der Wand. Das bringt Liv auf eine Idee...

Schauspieler:
Maximilian Brückner, Luise Heyer, Florian Bartholomäi, Jasna Fritzi Bauer, Matthias Lier, Aurel Manthei, Julius Nitschkoff

Regie:
Sven Taddicken

Produktion:
Sol Bondy, Jamila Wenske

Drehbuch:
Sven Taddicken

Hintergrund:
Das junge Lehrerpaar Malte (Maximilian Brückner) und Liv Brinkmann (Luise Heyer) genießt den Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel - bis dieser mit einem Überfall und der Vergewaltigung Livs sein tragisches Ende findet. Zwei Jahre später: Das Paar beweist im Umgang mit dem traumatischen Erlebnis eine erstaunliche Stärke. Beide sind fest entschlossen, an ihrer Beziehung festzuhalten, auch wenn sich das Vertrauen in sich und ihre Sexualität erst allmählich normalisiert. Bis Malte zufällig dem Täter (Leonard Kunz) wieder begegnet. Liv möchte vergessen, vergeben und weiterleben. Malte, getrieben von Scham und Wut, sehnt sich nach Rache. Noch bevor er sich Liv oder der Polizei anvertrauen kann, kommt es zur Konfrontation zwischen ihm und dem jungen Mann. Und damit auch zu einer Zerreißprobe für Malte und Liv... Regisseur und Drehbuchautor Sven Taddicken („Emmas Glück“, „Gleißendes Glück“) präsentiert mit DAS SCHÖNSTE PAAR ein spannendes Liebesdrama über Verzweiflung, Rache und Intimität. In den Hauptrollen brillieren Maximilian Brückner („Hindafing“, „Räuber Kneißl“, „Kirschblüten - Hanami“) und Luise Heyer („Der Junge muss an die frische Luft“, „Fado“, „Jack“). An ihrer Seite spielen Leonard Kunz („Das Boot“, „Jenny“, „Babylon Berlin“), Jasna Fritzi Bauer („Dogs of Berlin“, „Sommerfest“, „About a girl“, „Abgeschnitten“), Aurel Manthei („About A Girl“, „Die Dasslers - Pioniere, Brüder, Rivalen“), Inga Birkenfeld („Werk ohne Autor“, „Styx“, „Oh Boy“) und Florian Bartholomäi („Werk ohne Autor“, „Smaragdgrün“). DAS SCHÖNSTE PAAR feierte beim 43. Toronto International Film Festival (TIFF) seine Weltpremiere, wurde beim Filmfest Hamburg mit dem Produzentenpreis für den besten deutschen Kinofilm und beim 34. Festival International du Film de Mons mit dem Grand Prix sowie dem Darstellerpreis für Luise Heyer, Maximilian Brückner, Leonard Kunz und Jasna Fritzi Bauer ausgezeichnet. Nach einer beeindruckenden Festivalkarriere (u.a. Hong Kong International Film Festival, Miami, Cleveland, Glasgow, Bozen, Filmfest Köln) schaffte es der Film in die Vorauswahl für den diesjährigen Deutschen Filmpreis, der am 03. Mai 2019 vergeben wird, und Luise Heyer wurde für die Beste weibliche Hauptrolle für DAS SCHÖNSTE PAAR und die Beste weibliche Nebenrolle für „Der Junge muss an die frische Luft“ nominiert. Der Film ist eine Produktion von One Two Films (Sol Bondy und Jamila Wenske) in Koproduktion mit Arsam International. Der Film wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA Filmförderungsanstalt, dem Mini-Traité, dem DFFF und WDR / ARTE.

Produktionsland & Jahr:
Deutschland, Spanien 2018

Rollen:
Maximilian BrücknerMalte
Luise HeyerLiv
Florian BartholomäiHenning
Jasna Fritzi BauerJenny
Matthias LierBoris
Aurel MantheiBen
Julius NitschkoffKarl
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 87%