VG Wort Zählpixel

Höhlendrama in Thailand wird verfilmt

©  FILM.TV | News
 
11.07.2018 12:46
 

Die ganze Welt fieberte mit einer Gruppe junger Thailänder mit, nachdem diese in einer der vielen, gefährlichen Höhlen in Thailand verschwand. Die zwölf Mitglieder einer Kinder-Fußballmannschaft mitsamt ihrem Trainer hielt man lange für leider verstorben, bis sie nach mehreren Tagen doch noch gefunden wurden – lebend, aber immer noch in der Höhle gefangen. Die Rettungsaktion verlief auch nach dem Auffinden der Gruppe dramatisch und forderte sogar ein Leben. Die ganze Geschichte soll nun als Film nacherzählt werden.

Vom 23. Juni bis zum 10. Juli spielten sich die dramatischen Ereignisse in der Thang-Luang-Höhle ab, die von der ganzen Welt fieberhaft mitverfolgt wurden. Dabei sollte es eigentlich nur ein ganz normaler Ausflug werden, als der Trainer des Fußball-Teams Moo Pa mit zwölf seiner Jungs (alle zwischen 11 und 16 Jahre alt) die Höhle betritt.

Doch dann wurde ein Großteil der Höhle plötzlich überflutet, womit der Gruppe der Rückweg unmöglich gemacht wurde. Sie waren gefangen und darauf angewiesen, dass sie jemand nicht nur findet, sondern auch irgendwie aus dieser misslichen Lage befreien kann. Die Uhr tickte, denn es war nie klar, wie lange sie in der Höhle überleben könnten.

Als sie erst nach neun Tagen gefunden wurden, rechnete man bereits mit dem Schlimmsten, doch glücklicherweise waren alle zwölf Kinder und ihr Trainer noch am Leben. Die Retter – darunter viele Freiwilllige – unternahmen mehrere Tauchgänge, die auch für sie selbst lebensgefährlich waren. So forderte die Rettungsaktion schließlich doch noch ein Leben: das von Sergeant Saman Kunan. Alle Kinder und ihr Trainer wurden zwischen dem 8. und 10. Juli lebendig aus der Höhle geborgen.

Ein Bekannter von Sergeant Saman Kunan, Michael Scott (CEO der Film-Produktionsfirma Pure Flix) befand sich als einer der freiwilligen Helfer ebenfalls vor Ort und gab nun bekannt, dass er nach der erfolgreichen Rettung plane, das gesamte Höhlendrama zu verfilmen. Pure Flix ist eigentlich auf christliche Filme spezialisiert, doch laut Scott müsse das auf diesen Film nicht zutreffen. Er solle laut ihm vor allem „inspirierend“ werden.

Das Budget für die Verfilmung soll zwischen 30 und 60 Millionen Dollar betragen. Aktuell werden geeignete Drehbuchautoren gesucht. Im untenstehenden Player seht ihr ein Video, in dem Michael Scott über die dramatischen Ereignisse und deren Verfilmung redet:

 
 
 

Höhlendrama in Thailand wird verfilmt: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 97%