VG Wort Zählpixel

Netflix: Anime-Highlights im Stream

©  FILM.TV | News
 
08.11.2018 07:36
 
Anzeige

Anime-Streaming-Services wie Crunchyroll bekommen von Netflix immer mehr Konkurrenz zu spüren. So nach und nach bereichert Netflix sein Angebot mit neuen Animes wie zum Beispiel Castlevania, dessen zweite Staffel vor kurzem erschienen ist und dessen dritte Staffel bereits bestätigt wurde. Jetzt hat Netflix eine Reihe weiterer Anime-Highlights enthüllt.

Wenn ihr aktuell Netflix einschaltet, werdet ihr wahrscheinlich bereits Anime wie Castlevania, Bleach, Fate/Extra Last Encore und auch das für das Franchise sehr ungewöhnliche Batman Ninja entdeckt haben. Dieser Herbst hält aber noch einige weitere Netflix-Anime-Highlights für euch bereit. Wann genau Ingress: The Animation startet, ist zwar noch nicht bekannt, aber dafür folgende Dezember-Daten für diese Netflix-Animes:

03.12.2018: Hero Mask
18.12.2018: Baki (Part 1)
21.12.2018: Last Hope (Part 2)
21.12.2018: Sirius The Jaeger
24.12.2018: Hi Score Girl

Wie ihr seht, denkt Netflix also auch zur besinnlichen Weihnachtszeit an seine Anime-Kundschaft. Es ist zudem davon auszugehen, dass auch im Januar neue Anime-Serien dem Netflix-Programm hinzugefügt werden und im Verlauf des neuen Jahres das Anime-Angebot des Streaming-Dienstes konstant wachsen wird. Anime-Fans dürfen sich also auf ein immer größeres Angebot freuen.

Ab dem 03.12.2018 sollten übrigens vor allem Fans von Naruto, Bleach oder Tokyo Ghoul einschalten: Bei Hero Mask handelt es sich nämlich um die neue Anime-Serie aus dem Studio Pierrot, von dem unter anderem eben Naruto, Bleach und Tokyo Ghoul sowie viele weitere Anime-Serien stammen. Einen wortlosen, aber deswegen keineswegs weniger spannenden Trailer zu Hero Mask seht ihr hier:

 
 
 
 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 90%

Filmtipp

My Soul To Take: Im verschlafenen Riverton wurde vor 16 Jahren ein brutaler Serienmörder gestellt und kam bei seiner Verhaftung ums Leben - Wahrscheinlich jedenfalls! Die Leiche wurde nie gefunden und seitdem hängt sein Schwur, zurückzukehren, um sein Werk zu vollenden, wie ein düsterer Fluch über der Kleinstadt. Als nun wieder eine Mordserie beginnt, wird klar, dass der „Riverton Ripper" alles andere als nur eine schaurige Erinnerung ist. Hat der Mörder damals überlebt? Oder ist seine Seele in eines der sieben Kinder gewandert, die in seiner Todesnacht geboren wurden? Adam „Bug" Heller (Max Thieriot) gehört zu diesen sieben Teenagern. Und nicht nur das - ohne etwas davon zu wissen, ist er auch der Sohn des „Rippers". Verfolgt von unbarmherzigen Alpträumen und blutigen Ahnungen muss er sich dem Monster stellen, das zu Ende bringen will, was es vor 16 Jahren begann...