VG Wort Zählpixel

Star Wars: Produktion der Obi-Wan Kenobi-Serie eingestellt

©  FILM.TV | News
 
27.01.2020 16:16
 
Anzeige

Mit Star Wars 9 endete die Skywalker-Saga, aber zu Obi-Wan Kenobi gibt es noch eine Geschichte zu erzählen, die ihr noch nicht kennt. Die sollte eigentlich in absehbarer Zeit auf dem Streaming-Dienst Disney+ in einer ganz eigenen Obi-Wan Kenobi-Serie zu sehen sein, aber jetzt wurde die Produktion überraschenderweise offenbar eingestellt. Wir klären euch über die aktuelle Lage der neuen Star Wars-Serie auf.

Mit The Mandalorian (siehe Trailer unten) bewies Disney bereits ein gutes Händchen für eine moderne Star Wars-Serie, die hervorragend bei den Star Wars-Fans ankommt. Hierzulande könnt ihr The Mandalorian zwar erst zum Start von Disney+ im März dieses Jahres genießen, aber sicherlich ist auch euch nicht entgangen, welche Begeisterungsstürme die Star Wars-Serie und insbesondere eine gewisse, knuddelige Nebenfigur, die wir aus Spoiler-Gründen hier nicht beim Namen nennen, ausgelöst hat.

Nach diesem Erfolg gingen viele Star Wars-Fans bereits davon aus, dass die Produktion der bereits angekündigten Obi-Wan Kenobi-Serie sozusagen ein Klacks wäre. Schließlich hätten die Macher dieser Star Wars-Serie mit Obi-Wan im Gegensatz zum Mandalorian eine bereits etablierte und allseits beliebte Star Wars-Figur im Mittelpunkt – und als Hauptdarsteller sogar Ewan McGregor persönlich. Doch offenbar läuft die Produktion der Obi-Wan Kenobi-Serie doch nicht so rund wie gedacht.

Wie The Hollywood Reporter nämlich berichtet, soll die Produktion der Obi-Wan-Serie jetzt gestoppt worden sein – zumindest vorerst jedenfalls. Angeblich liege der Grund in dem begraben, wovon wohl so ziemlich alles in der neuen Star Wars-Serie abhängt: den Drehbüchern. Ursprünglich wurde Hossein Amini als Drehbuchautor verpflichtet, doch mithilfe neuer Autoren sollen die Drehbücher jetzt noch einmal komplett überarbeitet werden.

Zudem besagen die Gerüchte, dass die zunächst für die erste Staffel geplanten sechs Episoden auf vier runtergekürzt werden sollen. Bei all diesen Hiobs-Botschaften sorgt zumindest Ewan McGregor für ein wenig Licht am Ende des Tunnels. Der äußerste sich nämlich laut The Wrap zur heiß erwarteten Star Wars-Serie weiterhin optimistisch.

Angebliche kreative Differenzen hinter den Kulissen der Obi-Wan Kenobi-Serie, über die berichtet wurde, bezeichnet McGregor als Schwachsinn und lobt die aktuellen Drehbücher sogar. Das Einzige, was geschehen sei, wäre lediglich eine Verschiebung des Drehbeginns auf Januar 2021. Laut McGregor würde dies den Autoren schlicht mehr Zeit geben, um die Drehbücher „noch besser zu machen“.

Ein offizieller Starttermin für die Obi-Wan Kenobi-Serie wurde bislang noch nicht bekanntgegeben. Wenn ihr zu denjenigen gehört, die bereits The Mandalorian sehen konnten, wird euch die Nachricht freuen, dass Deborah Chow bei der neuen Star Wars-Serie auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird. Chow führte nämlich auch bei zwei Folgen von The Mandalorian Regie. In unserem Video-Player findet ihr den passenden Star Wars-Trailer.

Quelle: The Hollywood Reporter

Star Wars: The Mandalorian

Star Wars: The Mandalorian
Trailer

Oeconomia

Oeconomia
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Star Wars: Produktion der Obi-Wan Kenobi-Serie eingestellt: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 98%