VG Wort Zählpixel

Mortal Kombat 2021: FSK-Altersfreigabe ist ein Gütesiegel

 
 

Nachdem ein erster Trailer die Mortal Kombat-Fans in freudige Erregung versetzt hat, warnte ein Produzent der Videospielverfilmung nun vor einer zu hohen Erwartungshaltung. Der Film sei nicht so brutal, wie die Spiele. Das sieht die FSK nun anders und verbietet Jugendlichen den Film anzusehen. "Mortal Kombat" wird mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren in die Kinos kommen.

Bereits seit über einem Jahr ist bekannt, dass die Videospielreihe "Mortal Kombat" verfilmt wird. Der Film, der kurz vor seiner Veröffentlichung steht, hatte auch bereits einen offiziellen Kinostart. Doch die Covid-19-Pandemie kam dazwischen und derzeit steht "Mortal Kombat" gänzliche ohne Starttermin da. Derzeit ist nicht einmal sicher, ob der Film überhaupt noch definitiv ins Kinos kommt, oder vielleicht sogar direkt per Video-On-Demand oder im Stream veröffentlicht wird. Nachdem Warner Ende letzten Jahres bekannt gab, dass alle Filme des Unternehmens, die aufgrund der Pandemie nicht oder nur verspätet in den Kinos starten können, bei dem hauseigenen Streamingdienst HBO Max gezeigt werden. Auch wenn HBO Max in Deutschland nicht verfügbar ist, könnte es doch einen Weg geben, auch "Mortal Kombat" hierzulande zu streamen. So wurde auch "Wonder Woman 1984" dank eines Deals zwischen Warner und Sky bei Sky Ticket gezeigt. Ähnlich könnte es auch "Mortal Kombat" ergehen.

Wie die Situation in den Kinos sich weiter entwickeln wird, steht leider noch in den Sternen. Und auch eine weitere schlechte Nachricht dürfte Fans nun die Vorfreude etwas vermiesen. Todd Garner, Produzent des "Mortal Kombat"-Films warnte Fans vor einer zu hohen Erwartungshaltung. Er habe Richtlinien und Regeln einzuhalten und die aus den Spielen bekannten "Fatalities" werden daher im Film deutlich weniger brutal ausfallen, als in den Spielen. Selbstverständlich werden die ikonischen Finishing-Moves auch Bestandteil des Films sein, doch wer erwartet nur Splatter und Gore zu finden, wird enttäuscht werden. Auch wenn der Film eine hohe Altersfreigabe haben wird, stehen Story und Charaktere im Mittelpunkt und nicht nur Blut und Gemätzel.

Dies dürfte den ein oder anderen Hardcore-Fan sicherlich enttäuschen, doch so wird der Film deutlich massentauglicher. Aktuell planen die Macher mit einem Kinostart von "Mortal Kombat" ab 6. Mai 2021 - das wäre grandios, denn diesen Actionkracher solltet ihr auf der großen Leinwand sehen.

Mortal Kombat

Mortal Kombat

KINOAction  Trailer

Mehcad Brooks werdet ihr als Jax Briggs im Kino sehen, wenn Mortal Kombat eine neue, epische Schlacht im Kino startet. Wir haben den ersten deutschen Trailer zu dem Film Mortal Kombat.


 
 

Empfehlungen für dich

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die verboten wurden

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 83%