Starportrait

Stephen Lang Biografie


Geburtstag: 11.07.1952

Geburtsort: Queens, New York

Land: USA

Die Filmografie von Stephen Lang:

1985: Zweimal im Leben (Twice in a Lifetime) – Regie: Bud Yorkin
1985: Tod eines Handlungsreisenden (Death of a Salesman) (TV) – Regie: Volker Schlöndorff
1986: Blutmond (Manhunter) – Regie: Michael Mann
1989: Letzte Ausfahrt Brooklyn (Last Exit to Brooklyn) – Regie: Uli Edel
1991: Auf die harte Tour (The Hard Way) – Regie: John Badham
1993: Jenseits der Unschuld (Guilty as Sin) – Regie: Sidney Lumet
1993: Gettysburg – Regie: Ronald F. Maxwell
1993: Tombstone – Regie: George Pan Cosmatos
1995: Pecos Bill – Ein unglaubliches Abenteuer im Wilden Westen (Tall Tale) – Regie: Jeremiah S. Chechik
1995: Little Panda (The Amazing Panda Adventure) – Regie: Christopher Cain
1997: Die Verschwörung im Schatten (Shadow Conspiracy) – Regie: George Pan Cosmatos
1997: Fire Down Below – Regie: Félix Enríquez Alcalá
2000: Trixie – Regie: Alan Rudolph
2001: Dangerous Connection (The Proposal) – Regie: Richard Gale
2002: D-Tox – Im Auge der Angst (D-Tox) – Regie: Jim Gillespie
2003: Gods and Generals – Regie: Ronald F. Maxwell
2004: The I Inside – Im Auge des Todes (The I Inside) – Regie: Roland Suso Richter
2006: The Treatment – Regie: Oren Rudavsky
2009: Public Enemies – Regie: Michael Mann
2009: Männer, die auf Ziegen starren (The Men Who Stare at Goats) – Regie: Grant Heslov
2009: Avatar – Aufbruch nach Pandora (Avatar) – Regie: James Cameron

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: