VG Wort Zählpixel

GroupWatch: Gemeinsames Streaming bei Disney+

 
 

Pünktlich zum Lockdown Light startet Disney+ eine neue Funktion. Damit ihr auch in gesunder Distanz auf einen gemeinsamen Filmeabend nicht verzichten müsst, gibt es ab sofort GroupWatch beim Streamingdienst. Was das Feature kann, und was nicht, verraten wir euch hier.

Das Gemeinschaftsgefühl leidet bei vielen Menschen schon sehr während der andauernden Corona-Pandemie. Vielerorts muss mit einer regelrechten Ausgangssperre gelebt werden, hierzulande sind wenigstens die sozialen Kontakte zu minimieren. Das schlägt mit der Zeit auf die Psyche, haben auch wissenschaftliche Studien mit Erfahrungen vor Corona bereits aufgezeigt. Damit der Zusammenhalt mit Freunden und Familie wirklich nur physisch eine Pause einlegen muss, kommt Disney mit seiner neuen Funktion GroupWatch genau im richtigen Moment. Die Kinos sind flächendeckend geschlossen, die gesamte Freizeitgestaltung mit anderen auf ein Minimum zu reduzieren. Warum dann nicht einen gemeinsamen Streaming-Abend planen, egal wo wer ist?

Das geht jetzt mit Disney+ ziemlich einfach! Der Streamingdienst bietet Filmerlebnisse mit bis zu sechs Teilnehmenden. Nach der Einladung zum Stream läuft dieser zeitgleich bei allen und kann von jedem pausiert und vor oder zurück gespult werden. Ein Kampf um die Fernbedienung fällt aus. Wo ihr euch dabei befindet und mit welchem Gerät ihr streamt, ist nur durch die Verfügbarkeit vom Internet und der Disney+-App beschränkt. Alle Eingeladenen müssen dabei über ein gültiges Abonnement verfügen, was durchaus ein Knackpunkt bei dem Feature ist.

Während vor dem eigenen Fernseher im Wohnzimmer beliebig viele Menschen schauen können und ein Abo ausreichend ist, müssen nun alle Teilnehmenden den Dienst gebucht haben. Leider ist auch ein kostenfreier Test gerade nicht drin, denn das Probe-Abo für 7 Tage wird derzeit nicht wieder angeboten. Schon im Sommer wurde die Probewoche gestrichen, während es bei der Konkurrenz sogar einen Probemonat gibt zum Ausprobieren aller Inhalte.

Das schränkt die Nützlichkeit der Funktion leider ein, die auf den ersten Blick ein tolles Mittel ist, um die Liebsten auch in Lockdown-Zeiten näher bei sich zu haben bei einer gemeinsamen Aktivität. Mit einer zeitgleichen Telefonkonferenz wird das Zusammen-Film-Schauen zu einem Stückchen Normalität. Mit dem Abo für 6,99 Euro pro Monat oder 69,99 Euro pro Jahr ist auf jeden Fall jede Menge Unterhaltung inbegriffen. Vielleicht lohnt sich der Monatspreis auch für die nächsten Wochen, in denen ein Filmeabend auf Distanz definitiv die gesündere Alternative sein kann.

 

 
 

Empfehlungen für dich

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

Erkennst du alle Vin Diesel Filme? Schaffst du mehr als 5?

Erkennst du alle Vin Diesel Filme?

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die zu heftig waren

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 83%