VG Wort Zählpixel

Starportrait

Fozzie Bär Biografie


Land: USA

Kino-Rollen:
Er hat es zu seinem Lebensinhalt gemacht, die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Während der lange währenden Auszeit der Muppets, deren Ende in DIE MUPPETS gezeigt wird, war es für den Stand-up-Comedy-Bären also selbstverständlich, seine Nummern und den Geist der Muppets aufrechtzuerhalten. Selbst wenn das bedeutete, gemeinsam mit einer Tribute-Band namens The Moopets in einem drittklassigen Casino in Reno auf der Bühne zu stehen. Imitation mag die ehrlichste Form der Schmeichelei sein, doch die Moopets – daran besteht kein Zweifel – dürften eher gruselig als ehrlich sein. „Die Moopets lassen große Momente der Muppets wieder aufleben“, beteuert Fozzie Bär (DER GROSSE MUPPET KRIMI [„The Great Muppet Caper“, 1981]), der als er selbst auf die Leinwand zurückkehrt. „Zumindest haben sie mir das so versichert. Kann aber auch sein, dass sie mich reingelegt haben.“ Ganz egal, mit wem er sich die Bühne teilt: Fozzie versucht stets mit allen Tricks, das Zwerchfell seines Publikums zu attackieren. Er setzt auf Gags, Scherzartikel, Furzkissen, Bananenschalen, Cremetorten und nicht zuletzt auf alte Witze, die eher Gähnen als Gelächter zur Folge haben – nicht zuletzt von den beiden Dauer-Zwischenrufern Waldorf und Statler (auch bekannt als die beiden Alten aus der Loge). Doch in Wahrheit dürften Waldorf und Statler vielleicht sogar die größten Fans des Bären sein. Denn auch wenn sie es sicher nie zugeben würden, so sind sie doch zweifelsohne ziemlich froh, Fozzie und die anderen Muppets wiedervereint zu sehen. Und wer weiß, ob sie ihnen nicht sogar den einen oder anderen Lacher gönnen, wenn es dabei hilft, die Muppet Studios zu retten.

Privatleben:
Der Name Fozzie kommt durch Faz Fazakas, einem Puppenhersteller, der sich eine Konstruktion ausdachte, wodurch Fozzie mit den Ohren wackeln kann. Fozzie ist der bekannteste Stand-up-Comedy-Bär der Welt. Was wohl auch daran liegt, dass er der einzige Bär der Comedy-Szene ist. Fozzies Nummern sind nämlich alles andere als gut. Viel mehr bestehen sie aus den ältesten Witzen der Welt. Und die werden nicht dadurch besser, dass er sein Publikum jedes Mal mit einem „Wocka! Wocka! daran erinnert, dass es Zeit wäre zu lachen. Doch seine schwachen Gags macht Fozzie mit jeder Menge Durchhaltevermögen und vor allem einem großen Herz wieder wett. Dieser Bär glaubt tatsächlich, er sei ein großartiger Komiker – und dafür muss man ihn einfach lieben.

Deutsche Synchronstimme: Bruno W. Pantel


Autor: Jochen Becker
mit Material von Frandly PR

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: