Starportrait

Nicholas Joseph Fury Biografie


Geburtstag: unbekannt

Land: USA

Er ist der wohl mächtigste Spion der Welt, ein unermüdlicher und scheinbar unsterblicher Freiheitskämpfer, der sehr viel lieber hinter den Kulissen tätig ist als sich ins Rampenlicht zu drängen. Seine Führungskompetenzen stehen außer Frage, außerdem ist niemand auf der ganzen Welt besser vernetzt als er. Er wurde in seinem Leben gefoltert und gequält, unter Drogen gesetzt und Gehirnwäschen unterzogen. Doch niemals hat er einen Kampf aufgegeben, wenn er sicher war, für das Richtige einzutreten. Er ist Nick Fury – und damit der Schutzschild zwischen Dir und denen, die Dich um Deine Freiheit bringen wollen.

Der Großteil von Furys Geschichte wird unter Verschluss gehalten. Wie viel Glauben man dem Rest schenken mag, ist jedem selbst überlassen...

Die Hölle des Krieges

Nicholas Joseph Fury wächst als Kind in solcher Armut auf, dass seine Eltern es sich fast nicht leisten können, ihn auch nur in die harte Schule des Leben zu schicken. Seine Ausbildung erhält er in den brutalen Straßen der Hell’s Kitchen in New York, die die Schützengräben des Zweiten Weltkriegs wie ein Picknick am Strand aussehen lassen. Doch in eben diesen Schützgräben findet sich Nick irgendwann wieder. Er bringt es zum Sergeant in der US-Armee und führt dort eine Gruppe harter Kerle an, die sich die „Howling Commandos“ nennen von Europa bis zum Pazifik in zahlreichen Kämpfen aktiv sind.

Als der Krieg zu Ende geht, hat Sgt. Fury beinahe mehr Tapferkeitsorden auf der Brust als Haare auf dem Kopf. Das könnte ihn allerdings kaum weniger interessieren, denn er wünscht sich nur, dass die endlosen Schießereien endlich ein Ende haben. Direkt nach dem Krieg bringen ihn seine Militärbosse beim „Amt für strategische Dienste“ (OSS - Office for Strategic Services), der Vorgängerbehörde der CIA unter. Zu etwa der gleichen Zeit entdeckt Nick, dass er dank eines Serums mit dem Namen „Infinity Formula“ nicht wie andere Menschen altert.

Oh, und nicht zu vergessen: Er trägt eine Augenklappe, ebenfalls ein Andenken an den Krieg.

Sehen könnt ihr Nick Fury in "Marvel's The Avengers", den Trailer gibt's direkt hier!


Autor: Jochen Becker
mit Material von Disney

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: