VG Wort Zählpixel

Game Of Thrones Staffel 8: Drehbücher zerstören sich selbst

©  FILM.TV | News
 
06.06.2018 11:36
 

Emilia Clarke macht derzeit rund um den Globus Werbung für ihren aktuellen Kinofilm Solo: A Star Wars Story. Doch egal, wo die Mutter der Drachen ist, wird sie natürlich auch zu Game Of Thrones Staffel 8 befragt. Schließlich gehören die finalen Episoden des inzwischen wohl größten TV-Serien-Phänomens der letzten Jahre zu den bestgehütetsten Geheimnissen der Film- und Serienwelt. Damit das auch so bleibt, wurden von den Game Of Thrones-Machern außergewöhnliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen.

Der Aufwand, den die Game Of Thrones-Macher betreiben, um jeden möglichen Spoiler zu Game Of Thrones Staffel 8 zu vermeiden, wäre fast schon eine eigene Verfilmung wert: Nicht nur, dass Ablenkungsmanöver an diversen Drehorten durch das Versammeln mehrerer Game Of Thrones-Stars die mit Kameras stets bereitstehenden Fans auf die falsche Spur führen sollen oder dass gleich mehrere Enden für Game Of Thrones Staffel 8 gedreht wurden, um sich auch bezüglich mglw. etwas zu gesprächiger Crew-Mitglieder und Schauspieler abzusichern – die GoT-Verantwortlichen gehen sogar noch einen Schritt weiter.

Nikolaj Coster-Waldau, der in Game Of Thrones Jaime Lannister spielt, vergleicht eine bestimmte Sicherheitsmaßnahme auf dem Set von Game Of Thrones Staffel 8 sogar mit Mission: Impossible. In einem Interview auf den Filmfestspielen von Cannes verriet er, dass die Schauspieler am Set Drehbücher bekommen, die sich nach dem Dreh der jeweiligen Szene(n) selbst zerstören.

Möglich wird das durch die Tatsache, dass diese Drehbücher nur in digitaler Form überreicht werden. Anstatt selbstentzündenter Blätter werden also Daten über den Jordan geschickt. Auf diese Weise sollen die jeweiligen Drehbuchabschnitte nicht an die Öffentlichkeit geraten. Ihr könnt im Video unter dem Text selbst sehen, wie Nikolaj Coster-Waldau sichtlich amüsiert davon erzählt.

Die Absicherungen vor Spoiler-Leaks sind außergewöhnlich umfangreich geworden, seitdem die Game Of Thrones-Serie die Game Of Thrones-Bücher überholt hat. Zuvor wussten zumindest die Kenner der Vorlage von George R.R. Martin immer, in welche Richtung die jeweils nächste Staffel gehen würde, auch wenn die Serie in gewissen Punkte von der Originalgeschichte abweicht.

Wie Martins fantastische Erzählung in ihrer Serienform zu Ende geht, wird 2019 (wann genau, ist noch nicht bekannt) als erstes wie immer auf HBO gezeigt. Macht euch also schon einmal gefasst darauf, in der Zeit zwischen der HBO-Ausstrahlung und der Ausstrahlung in Deutschland selbst den zweifellos zahlreichen Spoilern auf Twitter und Co. ausweichen zu müssen.

 

Serien-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder folge uns hier mit einem Klick in der Facebook-Gruppe für Serien-Verrückte.

 
 

Game Of Thrones Staffel 8: Drehbücher zerstören sich selbst: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 90%